Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt EU erfindet neuen "Stadtbaum" - Stadtbaum reinigt die Luft dank EU-Förderung

EU erfindet neuen "Stadtbaum" - Stadtbaum reinigt die Luft dank EU-Förderung

Archivmeldung vom 17.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Der Stadtbaum (CityTree) / Bild: "obs/Europäische Kommission"
Der Stadtbaum (CityTree) / Bild: "obs/Europäische Kommission"

Ohne Moos nichts los: So in etwa funktioniert der "CityTree", ein innovativer Stadtbaum, dessen Mooskulturen CO2 binden und die Luft von Feinstaub reinigen. Geld für diese klimafreundliche Entwicklung des Berliner Start-Ups Green City Solutions kam von der Europäischen Union.

"Im Kampf gegen den Klimawandel brauchen wir in Europa Innovationen aus der Wirtschaft", so der Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland, Jörg Wojahn. "Deshalb fördert die EU Projekte wie CityTree, die neue Konzepte entwickeln und diese marktfähig gemacht haben. Gerade bei neuen Technologien muss viel ausprobiert werden, und das Risiko ist hoch - genau da kann EU-Finanzierung helfen. Projekte wie der CityTree können die Luft in Europas Städten verbessern und das Leben dort für Bewohnerinnen und Bewohner gesünder machen", erklärte er.

Klimaschutz ist eine der obersten Prioritäten der Europäischen Union und sie stellt umfangreiche Fördermittel für Umwelt-, Naturschutz- und Klimaprojekte zur Verfügung. So auch für den CityTree von Green City Solutions. Gegründet in 2014 und gefördert mit rund 1,9 Millionen Euro von der EU, hat das Berliner Start-Up den Stadtbaum der Zukunft entwickelt - mittlerweile in der zweiten Generation: eine 4 m hohe, 3 m breite und 60 cm tiefe freistehende Mooswand, die spezifische und verbesserte Mooskulturen enthält. Diese Mooskulturen binden CO2 und filtern Feinstaub aus der Luft. Damit geht Green City Solutions eine der aktuellsten und drängendsten Herausforderungen an: die gesundheitsgefährdende Luftverschmutzung durch Abgase in den Innenstädten, wo oft wenig Platz für Grünflächen, Pflanzen und Bäume bleibt.

Jeder CityTree kann die Luft in einer Entfernung von bis zu 50 Metern reinigen, und das auf Fußgängerebene. Der Stadtbaum kann praktisch überall installiert werden und wird hauptsächlich in städtischen Gebieten eingesetzt, in denen herkömmliche Bäume nicht gepflanzt werden können. CityTrees wurden bereits in mehr als 50 Städten weltweit installiert, darunter in einer Reihe von EU-Ländern (Deutschland, Belgien, Frankreich, Italien, Ungarn, Niederlande und Großbritannien). Bei der Green World Tour in Hamburg im September war Green City Solutions mit einem Prototyp des CityTrees vertreten.

Erfahren Sie mehr über CityTree (https://europa.eu/investeu/projects/high-tech-trees-clean-air_de).

Quelle: Europäische Kommission (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte marmor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige