Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Umweltbundesamt: Klassenräume alle 20 Minuten lüften

Umweltbundesamt: Klassenräume alle 20 Minuten lüften

Archivmeldung vom 26.09.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.09.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Ralf Luczyk, www.hinein.eu / pixelio.de
Bild: Ralf Luczyk, www.hinein.eu / pixelio.de

Das Umweltbundesamt (UBA) hat Regeln zur Lüftung von Klassenräumen in der Corona-Pandemie aufgestellt. So solle "bei weit geöffneten Fenstern in jeder Unterrichtspause und - um auf der sicheren Seite zu sein - auch alle 20 Minuten kurz während des Unterrichts" gelüftet werden, sagte UBA-Präsident Dirk Messner den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

"Am besten mit Durchzug, das geht am schnellsten." Auch im Winter müsse regelmäßig gelüftet werden, sagte er. "Wenn man innen warme und draußen kalte Luft hat und dann für fünf bis zehn Minuten alle Fenster weit öffnet, bekommt man einen beachtlich raschen Luftaustausch." Räume, in denen die Fenster nicht geöffnet werden können, sollten für den Unterricht eigentlich nicht genutzt werden, forderte der UBA-Chef.

"Wenn es nicht anders geht, können im Einzelfall und bitte nur flankierend mobile Luftaustauschgeräte helfen." Lüften sei wirksam, aber keine Garantie für absolute Virenfreiheit, machte Messner deutlich. "Ein Restrisiko bleibt. Alle anderen Maßnahmen wie Abstand und Händewaschen bleiben wichtig."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte atmend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige