Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Grundbesitzer wollen Jagd verbieten

Grundbesitzer wollen Jagd verbieten

Archivmeldung vom 05.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wappen von Brandenburg
Wappen von Brandenburg

Mit dem Wegfall der verpflichtenden Mitgliedschaft in Jagdgenossenschaften gehen nach Informationen der Märkischen Oderzeitung in Brandenburgs Unteren Jagdbehörden zunehmend Anträge auf Befreiung von der Mitgliedschaft ein. Die Novelle des Bundesjagdgesetzes, die Ende März den Bundesrat passierte, sieht für Grundbesitzer die Möglichkeit vor, die Jagd auf der eigenen Fläche zu untersagen, wenn ethische Bedenken glaubhaft gemacht werden können.

Ein Sprecher des Potsdamer Agrarministeriums sagte dem Blatt, dass es frühestens im Herbst Regelungen geben werde, wie mit den Anträgen zu verfahren sei. Der Landesjagdverband und die Landkreise warnen vor dem erheblichen bürokratischen Aufwand, der mit einer Einschränkung der Jagd verbunden wäre. Außerdem müssten die Folgen für benachbarte Landwirtschaftsflächen berücksichtigt werden, heißt es.

Quelle: Märkische Oderzeitung (ots)