Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt NABU und E-Plus-Gruppe sammeln alte Handys für die Havel

NABU und E-Plus-Gruppe sammeln alte Handys für die Havel

Archivmeldung vom 20.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Logo von ePlus
Logo von ePlus

Der NABU und die E-Plus Gruppe wollen künftig beim Thema Umweltschutz zusammenarbeiten. Ab dem 1. Januar 2011 ist das Mobilfunkunternehmen neuer Partner der Kampagne "Alte Handys für die Havel". Für jedes abgegebene Alt-Handy erhält der NABU bis zu drei Euro von der E-Plus Gruppe. Das Geld fließt in das Naturschutzgroßprojekt Untere Havel.

Die Untere Havelniederung ist das größte und bedeutsamste Feuchtgebiet im Binnenland des westlichen Mitteleuropas. Mehr als 1.100 stark gefährdete und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten kommen in der Unteren Havelniederung vor. Der NABU will den Fluss in den kommenden zwölf Jahren wieder naturnah gestalten und in der Region Naturparadiese schaffen. NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller: "Wir freuen uns, dass uns die E-Plus-Gruppe bei dieser Aktion unterstützen wird. Mit seinem alten und ausgedienten Handy kann jeder einen Beitrag für den Naturschutz an der Unteren Havel leisten. Wer Rohstoffe durch das Handyrecycling schonen und gleichzeitig etwas für den Naturschutz tun will, kann sein Altgerät bei einer NABU-Gruppe vor Ort abgeben."

Nach Herstellerangaben befinden sich mehr als 70 Millionen alte oder defekte Handys in deutschen Haushalten, Tendenz steigend. Diese Geräte enthalten wertvolle Rohstoffe. Wenn sie im Hausmüll landen, gefährden sie die Umwelt durch Schadstoffe. Ziel der Kampagne ist es, mehr Elektrogeräte dem Recycling zuzuführen, und möglichst viele Menschen dafür zu sensibilisieren, dass die Verwertung von Elektroschrott notwendig für eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung ist.

Alfons Lösing, Chief Wholesale Officer E-Plus-Gruppe: "Wir freuen uns auf die Kooperation mit dem NABU. Wir gewinnen damit einen starken Partner beim Handyrecycling, der uns mit seiner Fachkompetenz und dem Engagement seiner Mitglieder dabei unterstützen wird, mehr Althandys in den Recyclingkreislauf zu bringen. Damit leisten wir gemeinsam einen aktiven Beitrag zur Schonung der Umwelt."

Seit Beginn der NABU-Kampagne 2006 wurden 55.000 Handys eingeschickt. Neben vielen Einzelpersonen haben sich an der Aktion bereits Unternehmen, Schulen und Behörden beteiligt. Alte Handys können bei über 200 Handy-Sammelstellen abgegeben werden. Die Adressen sind im Internet unter www.NABU.de/Handyrecycling zu finden. Auch über die Shops der E-Plus-Gruppe können Endgeräte abgeben sowie unter www.eplus-gruppe.de/handyrecycling Recyclingtüten und/oder Sammelboxen bestellt werden.

Quelle: NABU

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte meteor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige