Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Argentinien erschüttert von starkem Erdbeben

Argentinien erschüttert von starkem Erdbeben

Archivmeldung vom 19.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Screenshot Twitter
Bild: Screenshot Twitter

In Argentinien ist ein Erdbeben der Stärke 6,4 registriert worden. Dies melden der geologische Dienst der USA (USGS) und das seismologische Zentrum Europa-Mittelmeer (EMSC).

Beim russischen online Magazin " SNA News " ist auf der deutschen Webseite weiter zu lesen: "Zunächst berichteten Medien über Erdstöße der Stärke 6,8, während die geologischen Dienste eine Stärke von 6,4 anführen.

Zu dem Beben kam es am Dienstag um 02:46 UTC. Das Epizentrum befand sich etwa 36 Kilometer südwestlich des argentinischen Departments Pocto.

Bislang gibt es keine Informationen über mögliche Opfer oder Verletzte.

Laut lokalen Medien war das Beben weitgehend im Land, darunter auch in Stadtteilen von Buenos Aires, zu spüren. Augenzeugen posteten Twitter-Beiträge dazu und entsprechende Aufnahmen.

Medien berichten unter anderem, dass das jüngste Erdbeben unter den Einwohnern der Provinz San Juan für Panik sorgte sowie zu einem teilweisen Stromausfall führte."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte koitus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige