Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Wundersame Geburt bei Schlangen

Wundersame Geburt bei Schlangen

Archivmeldung vom 19.12.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.12.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Patrick JEAN / wikipedia.org
Bild: Patrick JEAN / wikipedia.org

Warren Booth glaubte zunächst an eine jungfräuliche Niederkunft. Wie der Zoologe der North Carolina State University wusste, ist so etwas unter manchen Schlangenarten nämlich durchaus üblich - sie sind auch ohne Männchen zur Reproduktion fähig. Doch im Falle einer Klapperschlange aus Florida ergab eine Genanalyse noch Erstaunlicheres, wie das Magazin GEO in seiner aktuellen Ausgabe berichtet.

Das Tier brachte 19 Junge zur Welt - eindeutig nach Befruchtung durch ein Männchen -, obwohl die Schlange fünf Jahre keinen Partnerkontakt gehabt hatte. Dies ist der erste Beleg für eine Vermutung, nach der Schlangen Spermien für später "aufsparen" können - perfekte langfristige Familienplanung also. Wie die Tiere es schaffen, Sperma über Jahre frisch zu halten, ist völlig unklar.

Quelle: Gruner+Jahr, GEO (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: