Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Nestlé unterstützt überraschend Initiative für Klima-Label

Nestlé unterstützt überraschend Initiative für Klima-Label

Freigeschaltet am 14.09.2020 um 06:35 durch Andre Ott
Nestlé Deutschlandzentrale in Frankfurt/Main. Bild: Bjoern Jettka
Nestlé Deutschlandzentrale in Frankfurt/Main. Bild: Bjoern Jettka

Der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern Nestlé befürwortet einen Vorstoß zur Einführung einer CO2-Kennzeichnung auf Lebensmittel-Verpackungen. Unmittelbar, bevor sich der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags am Montag mit dem Thema befassen will, kündigte Nestlé überraschend seine Unterstützung für eine entsprechende Eingabe des Hafermilchherstellers Oatly an.

"Für viele Produkte kennen wir den CO2-Fußabdruck und könnten ihn heute schon auf die Packung drucken", sagte Anke Stübing, Leiterin Nachhaltigkeit bei Nestlé Deutschland, der "Welt am Sonntag".

Die Politik müsse nur die Voraussetzungen für eine Vergleichbarkeit der Angaben schaffen. Demnächst werde das Unternehmen zudem die ersten "klimaneutralen Produkte" auf den Markt bringen und entsprechend kennzeichnen. Bislang stößt die Idee einer Klima-Kennzeichnung auf verbreitete Skepsis in der Lebensmittelwirtschaft. Die Erzeugung von Nahrungsmitteln verursache mindestens ein Viertel aller weltweiten Treibhausgasemissionen, heißt es in der Begründung zur Petition, die von mehr als 57.000 Unterzeichnern unterstützt wird. Nach einer Umfrage im Auftrag von Oatly fühlen sich nur neun Prozent aller Deutschen gut über die Klimafolgen von Lebensmitteln informiert, 85 Prozent würden gerne darüber erfahren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bremen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige