Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Rolf Zuckowski: "Es ist Zeit, auf der Bühne Platz für den Nachwuchs zu machen"

Rolf Zuckowski: "Es ist Zeit, auf der Bühne Platz für den Nachwuchs zu machen"

Archivmeldung vom 16.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Rolf Zuckowski schreibt Autogramme nach einem Konzert in Baden-Baden am 17. November 2006
Rolf Zuckowski schreibt Autogramme nach einem Konzert in Baden-Baden am 17. November 2006

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach 35 Jahren Musikkarriere hat Rolf Zuckowski seinen Rückzug von der Bühne verkündet. "Ich denke, für mich ist mit 65 Jahren die Zeit gekommen, als Förderer junger Talente mehr im Hintergrund zu wirken", sagt der Sänger und Produzent im Gespräch mit MEINE MELODIE (3/13). Auftreten will Zuckowski in Zukunft nur noch bei besonderen Anlässen. "Etwa im Zusammenhang mit meiner Stiftung Kinder brauchen Musik."

Gar keine Arbeit ist für den Musiker jedoch keine Option: "Wenn man das Glück hat, in der Arbeit so viel Erfüllung zu finden, wäre es fahrlässig, sie ganz ruhen zu lassen."

Dass seine lustig-lehrreichen Lieder hierzulande über Generationen bekannt sind, freut den Musiker sehr. "Der liebe Gott hat mir wohl die Kraft verliehen, die Gedanken, Wünsche, Träume und Sorgen der Menschen in meinen Liedern so einzufangen, dass es ihre Lieder werden", erklärt Zuckowski den Erfolg. "Für diese Gabe kann ich ihm nur danken." Denn tatsächlich glaubt der Sänger fest daran, dass Musik viel bewegen kann: "Veränderung im Kleinen ist nicht belanglos. Und in mancher kleinen Melodie steckt eine ungeahnte große Kraft."

Inzwischen tritt Tochter Anuschka in Zuckowskis Fußstapfen. "Besonders viel Freude habe ich an ihrer neuen, sanften Version von Wie schön, dass du geboren bist" sagt der stolze Vater, der sich in Zukunft mehr Zeit für seine Enkel und vor allem für Ehefrau Monika nehmen will, mit der er seit über 40 Jahren verheiratet ist. "Ich sehe in ihr auch heute noch das Mädchen, in das ich mich mal verliebt habe", schwärmt der Sänger. Das Geheimnis einer so langen und glücklichen Ehe? "Nicht denken, dass Liebe immer auch Verliebtheit ist. Tiefe Liebe entfaltet sich über die Jahre", weiß Rolf Zuckowski.

Quelle: Meine Melodie (ots)

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rief in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige