Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Peter Sodann wehrt sich gegen Til Schweiger

Peter Sodann wehrt sich gegen Til Schweiger

Archivmeldung vom 24.09.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Peter Sodann in Worms 2009
Peter Sodann in Worms 2009

Foto: Smalltown Boy
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Schauspieler Peter Sodann hat sich gegen die Kritik durch seinen Kollegen Til Schweiger gewehrt. Nachdem Schweiger zum "Tatort"-Kommissar wurde, äußerte er harte Kritik am Vorspann der ARD-Krimi-Reihe. Sodann, von 1992 bis 2007 "Tatort"-Kommissar in Leipzig, sagte dazu, er würde lieber den Kommissar als den Vorspann austauschen.

Das hat ihm Schweiger augenscheinlich nicht verziehen. In einem Interview mit dem "Hamburger Abendblatt" bezeichnete er Sodann als "Arschloch" und erzählte, er würde ihn vor den Kopf schlagen, wenn er nicht ein alter Mann wäre. Peter Sodann fühle sich zwar "beleidigt, aber ein alter Mann steigt mit einem jungen dynamischen Kerl nicht in den Boxring", sagt er zu "Bild am Sonntag". Mit Til Schweiger wolle er sich auch nicht weiter auseinandersetzen: "Ich halte ihn nicht für einen besonderen Schauspieler, er interessiert mich wenig."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kath in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige