Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Schauspielerin Juliane Köhler: "Mit dem, was morgen ist, erst morgen beschäftigen" Juliane Köhler im Interview mit dem "Senioren Ratgeber"

Schauspielerin Juliane Köhler: "Mit dem, was morgen ist, erst morgen beschäftigen" Juliane Köhler im Interview mit dem "Senioren Ratgeber"

Archivmeldung vom 08.01.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.01.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Juliane Köhler Bild: Wort & Bild Verlag Fotograf: picture alliance/Breuel-Bild
Juliane Köhler Bild: Wort & Bild Verlag Fotograf: picture alliance/Breuel-Bild

Juliane Köhler ist erfolgreiche Schauspielerin und 2024 in der neuen Mini-Serie "Haus aus Glas". Doch ihr eigentlicher Berufswunsch war ein anderer - und die Schauspielerei nur Plan B, verrät die 58-Jährige im Interview mit dem Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber": Eigentlich wollte sie Clown werden, doch: "Dafür muss man super jonglieren können und akrobatisch sein. Aber ich war eine Niete im Sport."

Doch auch mit der Schauspielerei war der Start nicht ganz einfach: Neun Schauspielschulen lehnten sie ab, man riet Ihr, besser Kindergärtnerin zu werden. Juliane Köhler gab nicht auf: "Ich hatte von klein auf eine starke kämpferische Ader. Wenn meine Eltern etwas verboten, fand ich eine andere Lösung."

Schließlich wurde sie an einer Schauspielschule in New York angenommen, unterrichtet inzwischen selbst und weiß: "Man kann nicht sofort sehen, wer begabt ist und wer nicht. Viele sind sehr selbstbewusst, aber oft sind die Schüchternen besser."

Mit bald 60 Jahren ist Juliane Köhler jetzt, wie sie sagt, "im letzten Drittel, wenn mein Leben ein Maßband ist." Für die Schauspielerin heißt das, loslassen und sich Zeit für die schönen Dinge nehmen. Dafür holt sie sich auch in Griechenland Inspiration, wo sie eine alte Ruine gekauft hat: "Ich habe mir einiges von der Mentalität abgeschaut: alles auf sich zukommen lassen und dann eins nach dem anderen erledigen. Mit dem, was morgen ist, erst morgen beschäftigen."

Quelle: Wort & Bild Verlagsgruppe - Gesundheitsmeldungen (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bingo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige