Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Eckart von Hirschhausen will "soziales Jahr für alle"

Eckart von Hirschhausen will "soziales Jahr für alle"

Archivmeldung vom 02.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Eckhart von Hirschhausen (2014), Archivbild
Eckhart von Hirschhausen (2014), Archivbild

Von Kurt Kulac - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37071372

Der Arzt und Fernsehmoderator Eckart von Hirschhausen fordert ein "soziales Jahr für alle". Jeder halbwegs Geeignete mache nach der Schule den "Pflegehelfer", eine einjährige Ausbildung, so von Hirschhausen in der "Zeit".

Überall fehlten Pflegekräfte, die aber nun endlich als "systemrelevant" erkannt würden, die Wehrpflicht sei ausgesetzt. Zudem seien früher die unterschiedlichsten Menschen in der Bundeswehr oder im Zivildienst zusammengekommen. "Wenn wir uns nicht weiter zu einer Gesellschaft entwickeln wollen, wo jeder in seiner eigenen Echokammer bleibt, brauchen wir Orte mit Generationen- und Weltenmix", so von Hirschhausen weiter.

Im "Politischen Fragebogen" der Zeitung beantworten Prominente 31 Fragen der Redaktion. Auf die Frage "Sind Sie Teil eines politischen Problems?", antwortete von Hirschhausen: "Na klar: Ich bin ein alter weißer Mann." Auf die Frage, welches grundsätzliche Problem Politik nie lösen könne, sagte der Arzt und Moderator: "Dass es immer mehr natürliche Dummheit gibt als künstliche Intelligenz."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte opal in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige