Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Verleger Gerhard Steidl liebt Papier

Verleger Gerhard Steidl liebt Papier

Archivmeldung vom 15.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Der Verleger Gerhard Steidl liebt Papier: "Papier ist für mich keine lästige Notwendigkeit, sondern etwas zutiefst Sinnliches. Papier hat Geruch. Papier hat Aura", so Steidl, der auch Drucker und Gestalter ist, im "Zeit Magazin".

"Es braucht Zeit, Kraft, Courage, um Kultur und Wissen gegen die Ideologie des schnellen Verbrauchs zu verteidigen." Der 64-jährige Steidl weiß: "Ein digitales Buch ist schnell produziert, verkauft und konsumiert – aber ebenso schnell perdu."

Ein Buch, ein Magazin, eine Zeitung auf Papier aber bleibe bestehen. "Papier macht Informationen, Entwicklungen, Debatten über einen unbegrenzten Zeitraum transparent. Es hat nicht nur Speicherplatz, sondern ein Gedächtnis." Auch lasse sich Druckwerk einfach "hinein ins Regal" speichern, es verbrauche dann nie wieder Energie und stürze nie ab. "Mich beruhigt das", so Steidl.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte verbal in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige