Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien SUMMER BREEZE 2021 wegen fehlender gesicherter Planungsmöglichkeit abgesagt

SUMMER BREEZE 2021 wegen fehlender gesicherter Planungsmöglichkeit abgesagt

Freigeschaltet am 08.06.2021 um 11:07 durch Sanjo Babić
SUMMER BREEZE Open Air  Bild: Silverdust GmbH Fotograf: Silverdust GmbH
SUMMER BREEZE Open Air Bild: Silverdust GmbH Fotograf: Silverdust GmbH

Für Eventschaffende und Veranstalter:innen, die sich im Rahmen eines großen Open Airs wie dem SUMMER BREEZE präsentieren, ist mehrere Monate vor Veranstaltungsbeginn eine konkrete Planungs- und Durchführungssicherheit unerlässlich.

Hierfür hat sich das SUMMER BREEZE Team zusammen mit renommierten Partnern wie der Universität Trier, der Fachhochschule Aalen, der Universität der Bundeswehr, dem Bayerischen Roten Kreuz sowie namhaften Mitstreitenden aus dem Event- und Rechtsbereich bereits im April mit einem sicheren und belastbaren, wissenschaftlich fundierten 105-seitigen Infektionsschutzkonzept an Entscheidende in Politik und Behörden gewandt.

"In der gegenwärtigen Pandemiesituation fehlen aber bis heute leider jegliche Rahmenbedingungen, die eine für das SUMMER BREEZE Open Air 2021 verlässliche und verbindliche Grundlage bieten. Ohne einen solchen sicheren Rahmen, den wir uns von den politischen Entscheider:innen im gemeinsamen Diskurs erhofft hatten, ist die Absage des Festivals unausweichlich geworden", sagt Achim Ostertag, Geschäftsführer der Veranstalterin Silverdust GmbH. Besonders enttäuschend sei dabei, so Ostertag, dass trotz größten Anstrengungen jeglicher konstruktive Austausch mit den politischen Entscheidenden verwehrt blieb. "Unser Konzept wurde im Prinzip nur von Tisch zu Tisch geschoben. Entscheidungen treffen wollte niemand und ein Gesprächstermin, insbesondere mit der Landesregierung, um konstruktiv zusammenzuarbeiten, blieb leider aus", so Ostertag. Dabei enttäuscht die Macher:innen insbesondere, dass die Veranstaltung mit dem zugrunde gelegten Konzept ein Musterbeispiel auch für das Land und den Bund hätte sein können, aus dem alle Parteien umfangreiche Erfahrungen hätten ableiten können. Zudem schiele man mit einem weinenden Auge ins Ausland, wo Öffnungskonzepte für Großveranstaltungen - auch bereits im August - längst vorliegen.

Nach wie vor sind die Machenden hinter dem SUMMER BREEZE von der Stärke ihres Schutzkonzeptes überzeugt. Die aktuell immer noch ungewisse Lage hat immer mehr Bands dazu gezwungen, ihre Sommertouren abzusagen und zu verschieben, was natürlich auch auf das Programm der Festivals abfärbt.

Bedanken möchten sich die Veranstalter ausdrücklich bei der Stadt Dinkelsbühl und der Gemeinde Wittelshofen, sowie allen lokalen und überregionalen Partnern, "die uns jederzeit kooperativ, offen, aufgeschossen und unterstützend zur Seite standen", so Ostertag. Und nicht zuletzt bei den Fans, von denen sich allein über 80 Prozent schon im Vorfeld hätten impfen lassen und die allesamt bereit gewesen wären, das Konzept mit allen Vorteilen und Herausforderungen mitzutragen. Für 2022 steht die Silverdust GmbH gemeinsam mit ihren Partnern in den Startlöchern für die Vorbereitungen eines vollumfassenden Live-Events in Dinkelsbühl auf großer Bühne.

Quelle: Silverdust GmbH (ots)


Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte neigt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige