Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Katharina Saalfrank: Erziehung ist überflüssig

Katharina Saalfrank: Erziehung ist überflüssig

Archivmeldung vom 15.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Katharina Saalfrank 2013
Katharina Saalfrank 2013

Foto: JesterWr
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die durch die Fernsehsendung "Super Nanny" bekannte gewordene Pädagogin Katharina Saalfrank hält die Erziehung von Kindern für überflüssig. "Erziehung ist überflüssig. Der Begriff hat viel mit Ziehen und Drücken, mit Druck zu tun", sagte Saalfrank in "hr1-Talk".

Mit ihrem neuen Buch "Du bist ok, so wie Du bist - Das Ende der Erziehung" wolle sie "eine Alternative zum Modell Erziehung" bieten, so die vierfache Mutter. "Es gibt Situationen, da ist es schädlich, dass Menschen erzogen wurden", betonte Saalfrank. Vielen würde zum Beispiel "aberzogen, auf eigene Signale zu achten". Sie verwende lieber den "Begriff der Beziehung: Mit dem Kind in Kontakt gehen und nicht mit dem Ratgeber in der Ecke hocken". Dies habe aber nichts mit der antiautoritären Pädagogik aus den siebziger Jahren zu tun, die keine Grenzen gesetzt habe.

Saalfrank präsentiert mittlerweile im SWR-Fernsehen ihre neue Sendung "Expedition Familie".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kuchen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen