Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Iris Berben findet "Popcorn-Raschler" im Kino anstrengend

Iris Berben findet "Popcorn-Raschler" im Kino anstrengend

Archivmeldung vom 18.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Iris Berben bei der Berlinale 2011
Iris Berben bei der Berlinale 2011

Foto: Siebbi
Lizenz: CC-BY-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die deutsche Schauspielerin Iris Berben findet "Popcorn-Raschler" im Kino anstrengend, geht aber dennoch "so oft wie möglich" ins Lichtspielhaus. "Ich mag es gar nicht mir Filme auf Bildschirmen oder Tablet-Computern anzusehen", sagte sie im Interview mit der Zeitschrift "Gala".

"Ich liebe es in ein schönes Kino zu gehen, dort mit anderen Leuten zu sitzen und mich ganz auf den Film einzulassen", verriet die Schauspielerin weiter. Meistens tauche sie nachmittags "in diese total andere Welt ab", wenn vergleichsweise wenige Menschen im Kino sind. "Popcorn-Raschler und Chips-Esser finde ich einfach anstrengend. Ich kann dieses Gemampfe und Geknuspere nicht ertragen. Es ist eine Geruchs- und Geräuschbelästigung ohnegleichen", echauffierte sich Berben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sandan in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen