Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Kronprinzessin Victoria von Schweden: Triumph über Kate

Kronprinzessin Victoria von Schweden: Triumph über Kate

Archivmeldung vom 05.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Victoria von Schweden und Kronprinz Viņas Karaliskās Augstības Zviedrijas (2018)
Victoria von Schweden und Kronprinz Viņas Karaliskās Augstības Zviedrijas (2018)

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Victoria von Schweden (43) ist Europas beliebteste Prinzessin. Das zeigt eine exklusive Kantar-Emnid-Umfrage des Magazins FRAU IM SPIEGEL, in deren Rahmen 1000 Frauen in Deutschland befragt wurden: Wer ist die Beliebteste der Prinzessinnen und jungen Königinnen? Victoria nennen insgesamt 18 Prozent. Damit hat sie es nach vier Jahren erstmals geschafft, Kate vom Beliebtheitsthron zu stoßen.

Gerade in einem Krisenjahr wie 2020 scheint die 43-Jährige mit ihrer verlässlichen, fleißigen und bodenständigen Art besonders zu überzeugen. Victoria stand ihrem Volk während der Corona-Pandemie bei - zur Not auch per Video-Konferenz aus ihrem Home-Office. Mit ihrem Mann Prinz Daniel (47) feierte sie im Juni den zehnten Hochzeitstag.

Im Herbst wanderte das Paar 47 Kilometer durch Schwedens Bergwelt, um auf die Schönheit ihrer Heimat für den Tourismus aufmerksam zu machen. Am liebsten aber verbringen Victoria und Daniel ihre Zeit mit ihren Kindern Estelle (8) und Oscar (4). Mit Museumstouren und Ausflügen bereitet Victoria ihre Kleinen schon jetzt auf ihre Rolle als zukünftige Repräsentanten des Königshauses vor. Stets groß gefeiert werden in Schweden gemeinsame Auftritte der Familie. Zuletzt zeigte sich die Familie im heimischen Wohnzimmer, um allen Schweden eine besinnliche Adventszeit zu wünschen. "Advent bedeutet Ankunft und Hoffnung - etwas, das sich in diesem Jahr besonders wichtig anfühlt", appellierte Victoria an ihr Land.

Platz zwei der Umfrage belegt Kate (38) mit 16 Prozent. Sie gilt als strahlendes Vorbild für junge Frauen auf der ganzen Welt. Was die Gattin von Prinz William (38) trägt, ist sofort ausverkauft. Die Herzogin von Cambridge ist besonders bei den 14- bis 39-Jährigen beliebt. Dies dürfte nicht nur an ihrem Gespür für Mode liegen. Wie kaum ein Royal vor ihr schafft sie es, Job und Familie zu vereinen. Gerade in der Corona-Krise zeigte sie enormes Engagement, besuchte Hilfsorganisationen, telefonierte mit einsamen Rentnern und sorgte mit ihrem Foto-Projekt "Hold Still" für Aufsehen. 31 000 Briten schickten Bilder ein, die ihr Leben während der Pandemie zeigten. "Ich war begeistert, wie die Fotos die Widerstandsfähigkeit des britischen Volkes in einer so herausfordernden Zeit erfasst haben", lobte die Queen (94) Kates Einsatz. Gleichzeitig kümmert sie sich liebevoll um ihre drei Kinder George (7), Charlotte (5) und Louis (2). Kate spielt, backt und bastelt mit ihnen und betreute ihr Home-Schooling während des Corona-Lockdowns.

Die Bronzemedaille sichert sich Königin Máxima (49) mit 14 Prozent. Typisch für sie ist unter anderem, dass sie auch schwierige Situationen mit Humor meistert. Selbst in der Coronakrise hat sich die gebürtige Argentinierin ihr sonniges Gemüt bewahrt - und das, obwohl sie und Ehemann Willem-Alexander (53) im Herbst herbe Kritik einsteckten: Das niederländische Königspaar war in Urlaub gefahren, während das Volk unter den Restriktionen der Pandemie litt. Doch auch das zeichnet Máxima aus: Sie weiß, wann sie einen Fehler gemacht hat und scheut nicht vor einer ehrlichen Entschuldigung. Diese Authentizität kommt vor allem bei den 40-49-Jährigen an, wo die sympathische Blondine die meisten Punkte von allen holte. Neben den royalen Pflichten und der Arbeit als UN-Sonderbeauftragte wuppt Máxima die Erziehung ihrer Töchter, Thronfolgerin Amalia (17), Alexia (15) und Ariane (13).

Auf den weiteren Rängen folgen Herzogin Meghan (39) mit acht Prozent, Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen (47) mit fünf Prozent, Prinzessin Sofia (36) mit drei Prozent, Königin Letizia (48) mit zwei Prozent, Kronprinzessin Mary von Dänemark (48), Königin Mathilde von Belgien (47) und Fürstin Charlène (42) mit jeweils einem Prozent sowie Stéphanie von Luxemburg (36) mit null Prozent. (An 100 % fehlende Angaben = "weiß nicht" / "keine davon".)

Quelle: Frau im Spiegel (ots)

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte qualm in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige