Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien ARD-Chefredakteur Rainald Becker beschimpft Corona-Kritiker als „Wirrköpfe“ und „Spinner“

ARD-Chefredakteur Rainald Becker beschimpft Corona-Kritiker als „Wirrköpfe“ und „Spinner“

Freigeschaltet am 08.05.2020 um 06:30 durch Andre Ott
ARD-Chefredakteur Rainald Becker beschimpft Corona-Kritiker als „Wirrköpfe“ und „Spinner“
ARD-Chefredakteur Rainald Becker beschimpft Corona-Kritiker als „Wirrköpfe“ und „Spinner“

Bild: Screenshot Tagesschau / Eigenes Werk

"Der Frust darüber, dass die Corona-Krise nicht so, wie offensichtlich geplant, direkt in einen totalen Überwachungsstaat überzuführen ist, muss von Merkel und den von der Regierung abhängigen Medien groß sein. Anders ist es nicht zu erklären, dass kein Geringerer als ARD-Chefredakteur Rainald Becker sich entblödet, persönlich in der Tagesschau (Video unten) über Kritiker der überzogenen Maßnahmen persönlich herzuziehen." Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf einen Bericht der "Tagesschau".

Weiter berichtet das Magazin: "

„Wirrköpfe“ und „Spinner“

Für den ARD-Mann sind Kritiker der Corona-Maßnahmen generell „Wirrköpfe“ und „Spinner“, ohne zu differenzieren, ob er da Wissenschaftler meint, der sich nicht für blöd verkaufen lassen, oder den „Schutzsuchenden“ im Asylheim, der auf nicht geneigt ist, sich diszipliniert zu verhalten. Und Becker lässt die Katze aus dem Sack, wenn er die Wunschvorstellung der Funktionseliten prophezeit, dass es ein „Zurück zur alten Normalität werde es nie wieder geben wird“ und das Leben sich grundlegend ändern müsse. Dabei beruft er sich auf kompetente Fachleute, was Lebensstil betrifft, wie Madonna und Robert De Niro. Bitte, das ist keine Witz – sehen sie sich das Video an:


Quelle: Unser Mitteleuropa

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dunkel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige