Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Rudi Cerne befürwortet Wiederaufnahme von Mordverfahren

Rudi Cerne befürwortet Wiederaufnahme von Mordverfahren

Archivmeldung vom 07.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Susann von Wolffersdorff / pixelio.de
Bild: Susann von Wolffersdorff / pixelio.de

Rudi Cerne (61), Moderator der ZDF-Fahndungssendung "Aktenzeichen XY...ungelöst", hat sich für die Wiederaufnahme von Mordprozessen trotz eines früheren Freispruchs ausgesprochen, wenn es neue Beweise gibt, die den Täter eindeutig überführen: "Wenn jemand zweifelsfrei eine Tat begangen hat, dann sollte er dafür auch belangt werden. Ganz gleich, ob er vorher schon mal von diesem Mordvorwurf freigesprochen wurde oder nicht", sagte Cerne der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ).

Er habe in den 18 Jahren, die er "Aktenzeichen XY" moderiert, mitbekommen, wie sehr sich die DNA-Analysetechnik verbessert hat, betonte Cerne: "Am Anfang hieß es noch, man brauche schon ein Haar mit einer Wurzel - heute reicht eine einzelne Hautschuppe, um zweifelsfrei eine Spur herzustellen."

Der "XY"-Moderator befürchtet auch eine weitere Zunahme der illegalen Versuche, Senioren um ihr Erspartes zu bringen: "Es wird nicht lange dauern, dann gibt es noch viel mehr alte Menschen, die zur Zielscheibe von solchen Verbrechern werden." Um den Schutz der Senioren zu verbessern, riet Cerne Verwandten zur Kontaktaufnahme mit deren Bank: "Vielleicht sollte man als Angehöriger, wenn man eine Vollmacht hat, mit der Bank sprechen und darum bitten, informiert zu werden, wenn der Vater oder die Mutter eine hohe Summe abheben will. Und darüber sprechen, welche Vorsichtsmaßnahmen man noch treffen kann."

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Demo Berlin 29.8.2020
Corona-Demo in Berlin von Polizei offiziell beendet
Termine
Transformatives Remote Viewing
71665 Vaihingen Enz
19.09.2020 - 20.09.2020
"Wissenschaft & Gesellschaft im Krieg der Pandemie"
online
19.09.2020 - 20.09.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte amman in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige