Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Adele sagt „Hello“ zu den Offiziellen Deutschen Charts

Adele sagt „Hello“ zu den Offiziellen Deutschen Charts

Archivmeldung vom 30.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Adele „Hello“
Adele „Hello“

Lizenz: Fair use
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Auf diesen Song haben Fans lange gewartet. „Hello“ ist die erste Auskopplung aus Adeles neuem Album „25“, das am 20. November erscheint. In den Offiziellen Deutschen Single-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, landet die britische Sängerin damit direkt auf Platz eins. Vorwochensieger Sido feat. Andreas Bourani („Astronaut“) rutschen auf vier.

Justin Bieber („Sorry“), ebenfalls ein heißer Anwärter auf den Spitzenplatz, muss sich mit Rang drei begnügen. Zwischen die beiden Neulinge feiern Glasperlenspiel ihr „Geiles Leben“.

Im Album-Ranking gewinnt Sarah Connor („Muttersprache“) das Rennen um Platz eins nur knapp. Santiano klettern dank Special Edition und Live-DVD mit „Von Liebe, Tod und Freiheit“ von 25 auf zwei, während den Australiern 5 Seconds Of Summer der beste New Entry gelingt. „Sounds Good Feels Good“ macht auf Position drei Spaß.

Von „Angels & Ghosts“ erzählen Dave Gahan & Soulsavers auf Rang fünf. Der Depeche Mode-Frontmann hat sich mit dem Musikprojekt zusammengetan und toppt nun den Erfolg des 2012er-Vorgängers „The Light The Dead See“ (zwölf). Für „Another Country“ hat sich Rod Stewart entschieden, der auf sieben einzieht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und liefern damit ein einzigartiges Bild des deutschen Musikmarktes. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Quelle: GfK Entertainment

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte brezel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen