Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Jan Fedder hat jetzt anderen Blick auf das Leben

Jan Fedder hat jetzt anderen Blick auf das Leben

Archivmeldung vom 15.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Jan Fedder vor dem Hamburger Michel
Jan Fedder vor dem Hamburger Michel

Foto: Udo Grimberg
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Schauspieler Jan Fedder hat nach eigenen Angaben jetzt einen anderen Blick auf das Leben. Im vergangenen Oktober wurde bei ihm eine Vorstufe von Gaumenkrebs diagnostiziert - er zog sich daraufhin in sein Privatleben zurück und ließ sich mit Bestrahlungen behandeln. Fedder, der früher 50 Zigaretten täglich rauchte, traf eine wichtige Entscheidung: "Auf dem Weg zur ersten Bestrahlung rauchte ich meine letzte Zigarette", sagte der 58-Jährige der "Bild am Sonntag".

Nicht das Einzige, was sich in seinem Leben verändert hat: "Man fängt an, darüber nachzudenken, dass alles mal zu Ende gehen wird", so der Hamburger. Fedder wurde in in seiner sechsmonatigen Pause auch bewusst, was im Leben wirklich zählt: "Sich Zeit nehmen für die Lieben, für sich selbst, für das, was einem Spaß macht. Nichts Großes, die kleinen Momente sind das Wichtigste." Seit Mittwoch dreht er wieder für seine ARD-Serie "Großstadtrevier". Der Serie will er noch lange erhalten bleiben: "Ich genieße es zu drehen. Solange die Zuschauer mich sehen wollen, bin ich dabei."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte traber in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen