Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Andy Borg: Keine Lust auf neuen "Musikantenstadl"

Andy Borg: Keine Lust auf neuen "Musikantenstadl"

Archivmeldung vom 19.06.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.06.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Andy Borg in der am 24. April 2010 ausgestrahlten Sendung Lafer!Lichter!Lecker!
Andy Borg in der am 24. April 2010 ausgestrahlten Sendung Lafer!Lichter!Lecker!

Foto: Chester100
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Schluss, aus, vorbei: Am 27. Juni moderiert Andy Borg zum letzten Mal den "Musikantenstadl". Ab September führen Francine Jordi (37) und Alexander Mazza (42) durch die beliebte Musikshow im Ersten. Im Interview mit der Fernsehwoche (Heft 26/2015) bekennt der 54-Jährige, dass der Rauswurf ein Schock für ihn war. "Im ersten Augenblick konnte ich ja gar nicht klar denken. Und bis sich das mit meiner Kündigung gesetzt hatte, stand schon die Vorbereitung für den nächsten ,Stadl' an."

Inzwischen hat Borg die Kündigung gut verdaut - aber den neuen "Stadl" schaut er sich trotzdem nicht an. "Jedenfalls nicht live", so Borg im Fernsehwoche-Gespräch. Ob er sich wenigstens vorstellen könne, als Gast in seiner alten Sendung aufzutreten? "Wenn Sie jetzt so fragen, nein."

Für seinen Abschied hat sich Borg etwas ganz besonderes einfallen lassen, quasi ein musikalisches Trostpflaster für seine Fans. "Das letzte Lied, das ich im ,Stadl' singe, ist mein erster Hit ,Adios Amor'. Es gibt kein Lied, das besser passt. Darin kommt auch die Zeile vor ,So muss das Leben wohl sein...'".

Quelle: Bauer Media Group, Fernsehwoche (ots)

Videos
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hockte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen