Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien n-tv-Moderator Serdar Somuncu kritisiert im journalist-Interview die Entwicklung im Fernsehen: "Sehr farblose Oberflächen"

n-tv-Moderator Serdar Somuncu kritisiert im journalist-Interview die Entwicklung im Fernsehen: "Sehr farblose Oberflächen"

Archivmeldung vom 05.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Serdar Somuncu
Serdar Somuncu

Foto: Codeispoetry
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Absetzung seiner Talkshow "So! Muncu!" hat Ende Februar große Wellen geschlagen. Inzwischen haben sich der Nachrichtensender n-tv und Serdar Somuncu auf ein Weitermachen geeinigt. Aber wie lange geht das gut? Im Interview mit dem Medienmagazin journalist erklärt der Moderator und Kabarettist, warum er eigentlich gar nicht ins Fernsehen passt. "Ich komme da immer mit meiner Theatermentalität hin", erzählt Somuncu. An den Reaktionen merke er dann, dass die Sachen, die er vorhat, "oft Dinge sind, die man im Fernsehen nicht macht".

Welche Konsequenz zieht Somuncu daraus? Er verhält sich erst recht gegen die Konventionen. "Je mehr wir die Sachen machen, die wir nicht machen sollen, desto besser werden wir. Das ist die Zukunft", glaubt Serdar Somuncu. "Wir haben mal bei einer Sendung einen Stromausfall simuliert, und ich bin mit einer Taschenlampe durchs Studio gelaufen", erzählt Somuncu im journalist-Interview.

Mit dem glatten Formatfernsehen, das mittlerweile die Programmflächen dominiert, kann Serdar Somuncu nichts anfangen. Das Fernsehen sei zunehmend "in sich selbst gefangen", so der 48-Jährige. "Man versucht, immer mehr zu berechnen, immer mehr zu strukturieren, und am Ende kommen sehr farblose Oberflächen dabei heraus."

Wie lange es nach dem Eklat nun mit seiner Talksendung auf n-tv weitergehe, könne er nicht sagen. Sein Vertrag läuft zunächst nur bis zum Sommer. "Darauf habe ich bestanden. Ich bin immer dafür, dass man sich nicht lange bindet, dass man immer Sollbruchstellen hat."

Das komplette Interview mit Serdar Somuncu lesen Sie in der April-Ausgabe des Medienmagazins journalist.

Quelle: journalist - Das Medienmagazin (ots)

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte uneben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige