Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Eheberatung machte Ozzy Osbourne wütend

Eheberatung machte Ozzy Osbourne wütend

Archivmeldung vom 17.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Ozzy Osbourne (2010)
Ozzy Osbourne (2010)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

US-Rocker Ozzy Osbourne hat die Eheberatung, die er kurzfristig gemeinsam mit seiner Frau Sharon aufgesucht hat, nicht geholfen, sondern stattdessen wütend gemacht. "Es war etwas, was wir zuvor nie ausprobiert hatten. Aber tatsächlich hat es Ozzy wütend gemacht.

Wir haben es versucht, aber es war nichts für uns", beschreibt Sharon Osbourne die Therapie-Erfahrung im Gespräch mit der Zeitschrift "Hello!". Letztendlich habe den beiden die Kraft der Familie geholfen, über die Ehekrise hinweg zu kommen.

Die Osbournes, die seit über dreißig Jahren verheiratet sind und drei gemeinsame Kinder haben, hatten sich im Frühjahr 2013 kurzfristig getrennt, nachdem der 65-jährige Musiker wieder begonnen hatte zu trinken und Drogen zu nehmen. Zu Weihnachten sei ihr Mann jedoch zehn Monate nüchtern, freute sich die 61-Jährige.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hofft in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen