Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Bond-Girl Karin Dor mag keine Agentengeschichten

Bond-Girl Karin Dor mag keine Agentengeschichten

Archivmeldung vom 06.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo James Bond 007 – Man lebt nur zweimal
Logo James Bond 007 – Man lebt nur zweimal

Karin Dor (74) mag keine Agentengeschichten. Außer "Man lebt nur zwei Mal" (1967), in dem sie an der Seite von Sean Connery auftrat, hat sie nie wieder einen Bond-Film gesehen. Das verriet die Schauspielerin, die auch durch Karl-May-Filme und Rollen in Edgar-Wallace-Streifen bekannt wurde, jetzt in einem Interview mit den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe.

"Ich mag keine Agentengeschichten. Ich stehe total auf Thriller", sagte Dor in dem Interview - und verriet, dass Sean Connery schon damals aus seinem Toupet kein Geheimnis gemacht hat: "Er war der uneitelste Schauspieler, den ich je erlebt habe", so Karin  Dor über den ersten Bond-Darsteller. An ihren Filmtod im Piranhabecken erinnert sie sich amüsiert: "Taucher kitzelten mich erstmal an den Füßen und zogen mich runter. Das hat Spaß gemacht."

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte denker in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen