Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Umfrage: Corona-Pandemie weckt Sehnsucht nach Landleben

Umfrage: Corona-Pandemie weckt Sehnsucht nach Landleben

Archivmeldung vom 14.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Die LANDLUST-Ausgabe (06/2020, ab heute im Handel) Bild: "obs/Landlust, Deutsche Medien-Manufaktur (DMM)/Cover LANDLUST 06/2020"
Die LANDLUST-Ausgabe (06/2020, ab heute im Handel) Bild: "obs/Landlust, Deutsche Medien-Manufaktur (DMM)/Cover LANDLUST 06/2020"

Die Corona-Pandemie beschleunigt nicht nur die Digitalisierung und den Wandel in der Arbeitswelt, sondern verstärkt auch die Sehnsucht nach einem Leben auf dem Land. Dieser These ging die Yougov-Umfrage im Auftrag von LANDLUST nach und befragte Ende September 2.065 Personen ab 18 Jahren in Deutschland.

Der Traum vom Landleben ist da, bleibt aber unerfüllt - Homeoffice verstärkt den Wunsch

Ein Fünftel der Deutschen (20 Prozent) gibt als Wunsch-Wohnort das Land an. Allerdings haben nur zwei Prozent konkret die Absicht, auch wirklich wegen Corona aufs Land zu ziehen. Bei den Befragten mit Homeoffice-Möglichkeit ist der Wunsch-Wohnort "Land" besonders stark ausgeprägt (31 Prozent).

Je mehr Zeit wir Zuhause verbringen desto wichtiger ist uns unser Umfeld

28 Prozent der befragten Personen ist das eigene Zuhause (Wohnung, Haus, Garten) durch Corona wichtiger geworden. Hier sind es vor allem diejenigen, die im Homeoffice arbeiten können (40 Prozent), die Älteren (55 Jahre und älter) mit 31 Prozent im Vergleich zu den Jüngeren (bis 54 Jahre) mit 26 Prozent. Gerade die Befragten mit Homeoffice-Möglichkeit würde es glücklich machen, naturnah und nachhaltig zu leben (38 Prozent) im Vergleich zu denen, die nicht von Zuhause aus arbeiten können (22 Prozent). Besonders stark ausgeprägt ist diese Einstellung bei denjenigen, die bei der Bundestagswahl 2017 die Grünen gewählt haben (39 Prozent).

Wer auf dem Land lebt, schätzt das Landleben besonders

Von den ländlich lebenden Befragten empfinden 58 Prozent das Leben auf dem Land langsamer und nicht so hektisch wie in der Stadt. 40 Prozent aller Befragten glauben, dass die Lebensqualität auf dem Land höher ist als in der Stadt. Und fast ein Drittel der Befragten (28 Prozent) macht der eigene Anbau von Obst und Gemüse glücklich. Dies trifft insbesondere auf Frauen im Alter von 35- bis 44-Jahren (40 Prozent) sowie auf Personen mit Homeoffice-Möglichkeit (41 Prozent) zu.

Zur Umfrage:

Die Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2.065 Frauen und Männer zwischen dem 29.09. bis 01.10.2020 teilnahmen. Die Ergebnisse sind repräsentativ für Frauen und Männer in Deutschland ab 18 Jahren. Die Prozentzahlen beziehen sich auf diejenigen Befragten, die bei der jeweiligen Aussage angegeben haben, dass sie auf sie persönlich zutrifft.

Quelle: Deutsche Medien-Manufaktur (DMM), LANDLUST (ots)


Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nagend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige