Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Daniel Brühl: "Die öffentliche Kontrolle wird immer massiver"

Daniel Brühl: "Die öffentliche Kontrolle wird immer massiver"

Archivmeldung vom 10.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Felicitas Rombold und Daniel Brühl (2018)
Felicitas Rombold und Daniel Brühl (2018)

Foto: Martin Kraft
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das Leben als Prominenter hat nach Ansicht von Daniel Brühl auch Nachteile: "Jedenfalls wird die Art der öffentlichen Kontrolle immer massiver", sagte der Schauspieler dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Heutzutage sei es leicht, Dinge über jemand anderen in Erfahrung zu bringen. "Da werden Konten gehackt oder alte Textnachrichten durchforstet. Ein falscher Kommentar in sozialen Netzwerken reicht und ein Sturm bricht los."

Man dürfe ihn aber nicht falsch verstehen: "Den Preis zahle ich gern für einen Beruf, der mich immer noch beseelt. Und tun wir doch nicht so, als würde nicht die Eitelkeit eines jeden Schauspielers gebauchpinselt, wenn die Leute ihn auf der Straße erkennen und toll finden." Andere Kinostars dürften genauso empfinden wie er: "Kollegen, die sich dauernd darüber beschweren, wie oft sie unterwegs angehalten werden, glaube ich bestenfalls nur bedingt", sagte der 43-Jährige dem RND.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nennt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige