Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Schauspieler Devid Striesow: "Ich bin nicht zwanghaft arbeitswütig"

Schauspieler Devid Striesow: "Ich bin nicht zwanghaft arbeitswütig"

Archivmeldung vom 06.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Devid Striesow auf der Berlinale 2010
Devid Striesow auf der Berlinale 2010

Foto: Rockfang
Lizenz: CC-BY-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In dreizehn Jahren Berufstätigkeit als Schauspieler hat es Devid Striesow auf rund einhundert Kino- und Fernsehfilme gebracht. In manchen Jahren dreht der gebürtige Rügener bis zu zehn Filme. Diese Zahl überrasche ihn selbst, sagt der 39-Jährige, aber er könne sie erklären: "Ich übe meinen Beruf einfach wahnsinnig gern aus. Um es mit Macbeth zu sagen: ,Die Arbeit, die wir lieben, tut nicht weh', sagte der Schauspieler zur Stuttgarter Zeitung.

"Ich genieße Dreharbeiten und bin keineswegs zwanghaft arbeitswütig". Es könne bei ihm durchaus vorkommen, dass er vormittags und nachmittags an verschiedenen Drehorten für unterschiedliche Filme vor der Kamera und abends ganz woanders auf der Bühne stehe. "Ich bin gern unterwegs und nehme meine Familie so oft wie möglich mit", sagt der Wahl-Berliner, der mit einer Kamerunerin verheiratet ist und drei leibliche Kinder sowie eine Stieftochter hat.

Das Ergebnis seiner ausgeprägten Spielfreude ist seine starke Bildschirmpräsenz: Striesow, der seit 2012 den neuen Saarbrücker "Tatort"-Kommissar Jens Stellbrink verkörpert, ist am Donnerstag in der ARD in den Film "Transpapa" (23.15 Uhr) als Transsexueller zu sehen; am Freitag zeigt Arte das Ehedrama "Die Frau von früher" (22.35 Uhr).

Quelle: Stuttgarter Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte visage in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige