Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Regisseur Costa-Gavras: Merkel muss Griechenland-Politik ändern

Regisseur Costa-Gavras: Merkel muss Griechenland-Politik ändern

Archivmeldung vom 20.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Costa-Gavras (2015)
Costa-Gavras (2015)

Foto: Georges Biard
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

"In Griechenland spielt sich eine Tragödie ab. Frau Merkel schreiten Sie ein!", fordert der griechisch-französische Regisseur Constantin Costa-Gavras im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland".

Als mächtige EU-Politikerin könne und müsse sie die Haltung der EU gegenüber Griechenland radikal ändern und den Sparkurs beenden. Er persönlich habe Respekt für Merkels Flüchtlingspolitik, doch Menschen, die so ins Unglück gestoßen würden wie die Griechen, könnten nicht mehr differenzieren. "Darum sieht die große Mehrheit der Griechen in Merkel das Problem und lehnt sie ab." Costa-Gavras bezweifelt auch den Einfluss der zahlreichen Film-Dokumentationen zur Banken- und Schuldenkrise: "Gut gemachte Fiktion entfaltet erheblich mehr Wirkung als eine Liste mit Fakten."

Quelle: neues deutschland (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dulden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige