Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Gäste umjubeln Star-Autor und Produzent James Redfield aus den USA bei Deutschland-Premiere seines 12-Millionen-Dollar-Werks „Die Prophezeiungen von Celestine“ in Frankfurt

Gäste umjubeln Star-Autor und Produzent James Redfield aus den USA bei Deutschland-Premiere seines 12-Millionen-Dollar-Werks „Die Prophezeiungen von Celestine“ in Frankfurt

Archivmeldung vom 08.10.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.10.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Am Samstagabend feierten 645 Gäste, darunter knapp 100 Medienvertreter und geladene Ehrengäste, die ausverkaufte Deutschland-Premiere von „Die Prophezeiungen von Celestine“. Zum ersten Mal sahen die Zuschauer die Bestseller-Verfilmung auf einer rund 300 Quadratmeter großen Leinwand im größten Saal des Frankfurter CineStar Metropolis Kino.

„Die Veranstaltung war seit Wochen ausverkauft und die Begeisterung der Zuschauer übertrifft meine Erwartungen bei Weitem“, so Rainer Dunkel, Geschäftsführer der Celestine Deutschland GmbH. „Die Vorpremiere war ein voller Erfolg“.

Schirmherr der Romanverfilmung ist Jürgen Fliege. Auch Star-Autor James Redfield flog aus den USA ein, um die Kinoveranstaltung mitzuerleben. „Ich bin überwältig von den Emotionen, die mir die Fans des Buches hier in Deutschland entgegen bringen“, so Redfield. Deshalb hat der Autor sich viel Zeit genommen, um dem Wunsch jedes einzelnen Besuchers nach einem Autogramm mit persönlicher Widmung nachzukommen. „Wir sind sehr zufrieden mit der Auftaktveranstaltung“, freut sich Frank Bieniek, ebenfalls Geschäftsführer der Celestine Deutschland GmbH, die für diese Veranstaltung mit dem Frankfurter Ring kooperierten. „In rund vier Wochen kommt der Film bundesweit in die Kinos“.

Über „Die Prophezeiungen von Celestine“: Wenn wir unserer Intuition folgen, können wir zu einem größeren Leben finden - so lautet die Kernaussage der Redfield-Novelle. Desillusioniert und zeitweilig orientierungslos steht Hauptfigur John Woodson vor einer dramatischen und einschneidenden Entwicklung in seinem Leben. Durch eine Kette von Zufällen findet er sich in einem Abenteuer in Peru wieder. Dort macht er sich auf die Suche nach antiken Schriftrollen, den Prophezeiungen von Celestine. Diese antiken Schriften enthalten Erkenntnisse, die eine Umorientierung der Menschen und Kulturen des 21. Jahrhunderts bewirken.

Offizieller Kinostart in Deutschland ist der 8. November 2007.

Quelle: Pressemitteilung EYECANSEE® Communications GmbH & Co. KG (DPRG)


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sirup in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige