Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Demokratie in Gefahr? Journalist Röper über Vorgehen gegen unliebsame Meinungen in Deutschland

Demokratie in Gefahr? Journalist Röper über Vorgehen gegen unliebsame Meinungen in Deutschland

Archivmeldung vom 16.12.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.12.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk

Thomas Röper ist ein deutscher, freier Journalist und Blogger, der in Russland lebt. Was er derzeit in seiner alten Heimat in Bezug auf die Presse- und Meinungsfreiheit beobachtet, empfindet er als höchst problematisch. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Im Interview erläutert er seine Bedenken und geht auch auf den Fall seiner deutschen Kollegin Alina Lipp ein, mit der er unter anderem zusammen in die neu-russischen Volksrepubliken reiste, um "von der anderen Seite" des Krieges zu berichten.

Beide stellen das westliche Narrativ bezüglich der Eskalation in der Ukraine infrage. Ihre Berichterstattung brachte Alina Lipp nicht nur eine mediale Schmierenkampagne ein, sie führte auch zu Kontensperrungen und einem Ermittlungsverfahren gegen sie. Inzwischen ist sie nach Russland geflüchtet.

Röper ist überzeugt, dass in Deutschland von staatlicher Ebene mit verschiedensten Mitteln versucht werde, die Meinungs- und Pressefreiheit vor allem in Bezug auf das Narrativ über den Ukraine-Krieg einzuschränken. Ein weiteres Beispiel dafür sei auch der Unionsvorschlag, eine Meldestelle "für russische Desinformation" einzurichten."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eidam in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige