Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Opel-Krise eindeutiges Topthema der Fernsehnachrichten im Mai

Opel-Krise eindeutiges Topthema der Fernsehnachrichten im Mai

Archivmeldung vom 15.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die Krise beim Autokonzern Opel war im Mai das absolute Topthema in den Fernsehnachrichten, wie das Internetportal politik-digital.de berichtet. Fast zweieinhalb Stunden (144 Minuten) berichteten die vier Hauptnachrichtensendungen "Tagesschau", "heute", "RTL aktuell" und "Sat.1 Nachrichten" über dieses Thema.

Mit weitem Abstand folgte auf Platz 2 die Nahostreise des Papstes vor der Wahl des Bundespräsidenten und der sogenannten Schweinegrippe.

Die Nachrichtensendungen zeigten deutliche Unterschiede inder Gewichtung der Themen. So war der Parteitag der Grünen ein Top-10-Thema bei "Tagesschau" und "heute". Bei RTL war dagegen der Schwerverbrecher Thomas Wolf auf der Flucht eines der Topthemen, auf Sat.1 erreichte der Eurovision Song Contest Rang 4.

Bei den "Tagesthemen" war die Vorberichterstattung zurEuropawahl mit 53 Minuten besonders stark. Das "heutejournal" berichtete umfangreicher als die anderen Nachrichtensendungen über die Stasi-Vergangenheit des Ex-Polizisten Karl-Heinz Kurras. Bei der Zahl der Politikerauftritte in den Nachrichten setzte sich die CDU mit 367 Auftritten an die Spitze, gefolgt von der SPD mit 320 Auftritten. Auch die kleineren Parteien CSU, FDP, B90/Die Grünen und Die Linke waren stärker präsent als im April. Die Opel-Krise war unter anderem dafür verantwortlich, dass Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg und Bundesfinanzminister Peer Steinbrück die Ränge 2 und 3 der am häufigsten in den Fernsehnachrichten präsenten deutschen Politiker erreichten.

Der Anteil der Wirtschaftsberichterstattung ist nach wie vor hoch. Auffällig ist der weiterhin hohe Anteil an Themen aus dem Bereich Human Interest/Alltag/Buntes bei RTL (19Prozent) und vor allem bei Sat.1 (25 Prozent). Bei ARD undZDF nehmen dagegen politische Themen mit Abstand denersten Rang ein. 

Quelle: politik-digital.de

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gosse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige