Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Sarah Brandner: "Die Zeit als Model ist begrenzt. Ich bin fast 30 und möchte mir eine Karriere aufbauen, die mich auch langfristig erfüllt."

Sarah Brandner: "Die Zeit als Model ist begrenzt. Ich bin fast 30 und möchte mir eine Karriere aufbauen, die mich auch langfristig erfüllt."

Archivmeldung vom 10.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Sarah Brandner
Sarah Brandner

Bild: Screenshot www.sarah-brandner.com / Eigenes Werk

Model, Schauspielerin, "Freundin von": Bisher spielte sich die Karriere von Sarah Brandner im Rampenlicht ab. Jetzt wählt sie einen weniger glamourösen Weg als Ernährungsberaterin. Einen Kurswechsel stellt die neue Karriere für die Hobby-Köchin jedoch nicht dar. "Dass ich meine Leidenschaft nun zum Beruf mache, ist für mich ein logischer Schritt", sagt Sarah Brandner im Interview mit Maxi. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung war ihr schon immer sehr wichtig.

"Und seien wir doch mal ehrlich: Die Zeit als Model ist begrenzt. Ich bin jetzt fast 30 und möchte mir eine Karriere aufbauen, die mich auch langfristig erfüllt", gesteht die schöne Blondine. Sie geht ihre Zukunftsplanung realistisch an. Einen klaren Bruch mit der Karriere im Rampenlicht möchte sie trotzdem nicht: "Ich mag es nicht, Sachen so strikt abzubrechen."

Ende des Jahres beendet Sarah Brandner ihre Ausbildung zur Ernährungsberaterin, danach folgt die Ausbildung zur Yoga-Lehrerin. Konkrete Pläne gibt es noch nicht, das Model geht die Planung gelassen an: "Ich vertraue meinem Lebensflow und bin gespannt, was die nächsten Jahre alles passieren wird. Der Weg ist das Ziel und ich genieße meinen sehr."

Was machen die meisten Menschen falsch, wenn es um Ernährung geht? "Viele sind einfach wahnsinnig verunsichert. Das beobachte ich auch in meinem eigenen Freundeskreis. Jeder möchte sich gut und richtig ernähren, aber niemand weiß, wie er das anstellen soll", sagt die angehende Ernährungsberaterin und meint damit vor allem die widersprüchlichen Studien, die verwirren.

Welcher Ernährungstrend ist denn nun der richtige? "Eine gesunde Ernährung ist ausgewogen und funktioniert ohne krampfhaften Verzicht", erklärt Sarah Brandner. Sie selbst kocht täglich frisch und gibt daher einen entscheidenden Tipp: "Wer Fertiggerichte komplett aus seinem Leben streicht, der kämpft auch nicht mit Übergewicht."

Quelle: Bauer Media Group, Maxi (ots)

Anzeige:
Videos
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Bild: Königreich Deutschland
Es tut sich was im "Königreich Deutschland"
Termine
Kongress für freie Wissenschaften
66132 Saarbrücken
17.11.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige