Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Barbara Schöneberger über die Herausforderung Kind: "Ich habe sehr viel schlechtere Nerven, als ich bisher dachte"

Barbara Schöneberger über die Herausforderung Kind: "Ich habe sehr viel schlechtere Nerven, als ich bisher dachte"

Archivmeldung vom 13.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Barbara Schöneberger beim Deutschen Fernsehpreis 2007 in Köln
Barbara Schöneberger beim Deutschen Fernsehpreis 2007 in Köln

Foto: Pottschalk
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Spielerisch versetzt sie ein riesiges Publikum in gute Laune und führt souverän durch jede Live-Show. Vielleicht stellt Barbara Schöneberger im Exklusiv-Gespräch mit dem Frauenmagazin EMOTION (Ausgabe 12/2013) deshalb so verwundert fest: "Wie kann es sein, dass ich nicht mit einem Dreijährigen zurechtkomme? Ich bin doch viel größer, viel stärker, erwachsener. Dennoch weiß ich mir manchmal nicht zu helfen. Dann schreie ich mit einer Stimme, die ich selbst nicht wiedererkenne", sagt die Mutter eines dreijährigen Jungen und eines elfmonatigen Mädchens. "Ich habe festgestellt, dass ich sehr viel schlechtere Nerven habe, als ich bisher dachte", so das Multitalent.

Die 39-Jährige ist begeisterter Familienmensch - aber sie kennt die Risiken von Kind und Karriere für die Liebe: "Ich hätte Lust, noch zwei Kinder zu bekommen. Aber mit dem Job wird es zu viel. Ich bin durchaus belastbar, das Thema Schlafen tangiert mich zum Beispiel überhaupt nicht. Ich schlafe wunderbar. Aber irgendwann kommen die Bedürfnisse aller zu kurz. Und ich will nicht, dass am Ende meine Ehe kaputt ist", sagt die erfolgreiche TV-Moderatorin, die ihren Job auch schätzt, weil sie dort ausleben kann, was andere in ihrer Freizeit tun: "sich schick anziehen, Leute treffen, essen gehen, extrovertiert sein", so die Gastgeberin der "NDR Talk Show". "Aber in Wahrheit bin ich eher ein häuslicher Typ". Früher habe Weihnachten ihr kaum etwas bedeutet. "Doch sobald mein erstes Kind da war, habe ich mit Ritualen angefangen. Der Adventskalender wird hier jetzt die nächsten fünfzehn Jahre in der Weihnachtszeit stehen", sagt die Wahl-Berlinerin.

Diese häusliche Seite mag erstaunen - ist die Powerfrau doch seit über 10 Jahren als Talkmasterin im Fernsehen präsent und für ihre spontane Art bekannt. Ihr Geheimrezept für die Bühne: "Vor Publikum zu sprechen kann man zwar lernen, aber eine echte Rampensau wird man aus Veranlagung", weiß die Tochter eines Solo-Klarinettisten, die kein Lampenfieber kennt. "Es wäre furchtbar, wenn ich Angst hätte, auf die Bühne zu gehen. Arbeit ist ja auch Lebenszeit: Ich möchte dabei Spaß haben", sagt Barbara Schöneberger, die auch als Sängerin Erfolge feiert. Ihr sympathisches Credo: "Ich habe mir fest vorgenommen, mit dem Leben, das ich lebe, das so schön, so traumhaft ist, mich niemals zu beschweren." Auch nicht über ihren am 5. März 2014 anstehenden 40. Geburtstag. "Ich denke so oft: 'So schön wie jetzt war es noch nie.' Man darf nur nicht den Fehler machen und sich alte Fotos anschauen."

Quelle: EMOTION Verlag GmbH (ots)

Anzeige: