Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Kabinett beschließt Anreizmodell

Kabinett beschließt Anreizmodell

Archivmeldung vom 06.07.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.07.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Mit großer Freude und Befriedigung hat der Vorstand von film20 auf den gestern veröffentlichten Kabinettsbeschluß der Bundesregierung reagiert, mit dem unter dem Titel "Anreiz zur Stärkung der Filmproduktion in Deutschland" ab 2007 bis zum Ende der Legislaturperiode jährlich 60 Mio. Euro für ein neues Konzept zur Filmfinanzierung zur Unterstützung der Filmproduktion in Deutschland zur Verfügung gestellt werden - eine in der Tat bemerkenswerte Verdopplung des früher anvisierten Volumens.

Dank und Glückwunsch für diesen Erfolg gehen insbesondere an Kulturstaatsminister Bernd Neumann und die von ihm geleitete Arbeitsgruppe aus Vertretern von Wirtschafts- und Finanzministerium sowie Vertretern der Filmwirtschaft.

Wörtlich heißt es in der Erklärung des film20-Vorstandes:

"Die Aufbruchsstimmung für den deutschen Film bekommt mit diesem Anreizmodell endlich auch den politischen Rückenwind, der in der deutschen Branche einen ökonomischen Wachstums-schub auslösen kann und soll. Für die deutsche Produktionswirtschaft und die deutschen Produzenten im Besonderen ist die Umsetzung des neuen Anreizmodells das lang erwartete Signal dafür, jetzt ihre Projektplanungen mit Hochdruck voranzutreiben und internationale Kooperationen mit Hilfe des neu gewonnenen Attraktivitätsbonus zu intensivieren.. Unser Argument, dass die Filmwirtschaft auch in Deutschland ein Job-Motor und Innovations-Treiber sein kann, wenn die Politik bereit ist, die Rahmenbedingungen hierfür zu eröffnen, ist nicht mehr nur gehört, sondern auch akzeptiert worden.

Für dieses Vertrauen in Kreativität und Kapazität der deutschen Filmwirtschaft ist dem ganzen Kabinett zu danken. Insbesondere jedoch geht unser Dank und auch Glückwunsch an Kulturstaatsminister Neumann, der seine Expertenschaft im Filmbereich offensichtlich erfolgreich zur Überzeugungsarbeit am Kabinettstisch einsetzen konnte. Daneben ist die Haltung von Finanzminister Peer Steinbrück besonders zu würdigen, auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten offen zu sein für Vorwärts-strategien in der Filmwirtschaft als einer der Schlüsselindustrien der Zukunft. Die glatte Verdopplung des Volumens des Anreizmodells wird auch die zu erwartenden Steuermehreinnahmen verdoppeln - ein Doppelgewinn für Filmwirtschaft und Staatskasse. Zuletzt ist zu unterstreichen, dass die Branche und insbesondere die deutschen Produzenten bei ihrem beharrlichen Einsatz für ein mit anderen Filmländern vergleichbares Anreizmodell in Deutschland gezeigt haben, dass sie trotz mancher Differenzen in Tagesfragen in dieser Zukunftsfrage durch die Fähigkeit zum Schulterschluß überzeugt haben. Der aktuelle Erfolg unterstreicht die Bedeutung von Gemeinsamkeit für eine zukünftige Produzenten-Strategie!"

Für die von Kulturstaatsminister Neumann eingesetzte Expertengruppe ist die Arbeit noch nicht zu Ende: Bernd Neumann hat sie beauftragt, "umgehend" die einzelnen Vergabekriterien für das neue Anreizmodell zu erarbeiten.

Im Hinblick auf diese anstehende Präzisierungsarbeit betont film20 Generalsekretärin Georgia Tornow: "Wichtig für alle Produzenten bleibt weiter, dass das neue Modell auch in den angekündigten Vergabekriterien und Ausführungsbestimmungen auf Rechts-sicherheit und Nachhaltigkeit ausgerichtet ist: Alle Details der neuen Regelung müssen jetzt möglichst schnell auf den Tisch." Zur Entzerrung von Projekt-Anmeldungen schlägt Tornow vor, dass diese schon ab Herbst möglich sein sollten, damit die Maßnahme gleich mit ihrem Inkrafttreten am 1.1.2007 voll wirksam werden könne. Tornow weiter: "Denn eines gilt immer noch: Die Konkurrenz schläft nicht!"

Berlin, 5. Juli 2006

film20 ist die Lobby-Vereinigung führender Film- und Fernsehproduzenten im deutschsprachigen Raum. Näheres dazu finden Sie auf der film20-Website www.film20.de

Quelle: Pressemitteilung film20

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mango in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige