Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Maria Furtwängler beklagt "Herumeiern" um Coronakrise

Maria Furtwängler beklagt "Herumeiern" um Coronakrise

Freigeschaltet am 04.06.2021 um 06:30 durch Sanjo Babić
Hubert Burda und Maria Furtwängler
Hubert Burda und Maria Furtwängler

Bild: Eigenes Werk /OTT

Schauspielerin Maria Furtwängler hat den Umgang mit der Pandemie in Film- und Serienproduktionen kritisiert. "Ich habe während der Pandemiezeit viel gedreht, auch den `Tatort`. Und da ist mir aufgefallen, dass in vielen Erzählungen so getan wird, als gäbe es die Pandemie nicht", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Im fiktionalen Bereich habe man einen "gestörten oder verunsicherten Umgang" mit der Pandemie. "Dieses Herumeiern um die Coronakrise hat mich genervt", so Furtwängler. "Wir haben uns damals gesagt, dass wir ganz offensiv mit dem Thema umgehen und zeigen wollen, dass das erzählerisch möglich ist."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte quakte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige