Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Gökay G. über Kim Gloss: "Sie weint die ganze Zeit, da sie übelst beschimpft wird"

Gökay G. über Kim Gloss: "Sie weint die ganze Zeit, da sie übelst beschimpft wird"

Archivmeldung vom 25.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Kim Gloss, mit bürgerlichem Namen Kim Debkowski
Kim Gloss, mit bürgerlichem Namen Kim Debkowski

Foto: Christine Lutz
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Gerade erst dementierte Kim Gloss (21), dass sie und Rotlichtgröße Gökay G. seit Wochen ein Paar seien. Jetzt meldet sich der 30-Jährige im Peoplemagazin InTouch zu Wort und schildert seine Sicht der Dinge: "Wir führen so etwas wie eine On-off-Beziehung", erklärt er im Exklusiv-Interview. Die Ex-DSDS-Kandidatin hatte zuvor eingeräumt, dass sie mit Gökay G. vor dem RTL-Dschungelcamp "mal kurz" zusammen war. Noch während der Show trug sie einen Hut mit seinem Spitznamen. Tatsächlich begann sie im Promi-Camp einen Flirt mit Ex-Soap-Star Rocco Stark (27). "Das war so was von abtörnend, dass die Sache für mich erledigt war", gesteht Gökay G. "Ich dachte auch zuerst, dass sie bei Rocco besser aufgehoben ist als bei mir." Schließlich kommt der Hamburger Bordellbesitzer aus einem speziellen Milieu.

Inzwischen hätten sich viele von Kims Freunden von ihr abgewendet. Das mache sie total fertig: "Wir telefonieren oft, und sie weint die ganze Zeit, da sie übelst beschimpft wird." Daher macht sich der 30-Jährige große Sorgen um seine gute Freundin: "Kim weiß einfach nicht, wie es weitergehen soll. Sie ist nicht stabil genug, um mit so einem Druck umzugehen. Wer weiß, ob sie sich nicht was antut ..."

In InTouch enthüllt der Kiez-König übrigens auch einen der Gründe der Trennung von Rocco Stark: "Rocco hat einfach immer auf Kim herabgeschaut. Er hat ihr immer gesagt, wie dick und hässlich sie sei. Er hat sie fertiggemacht. Ich habe sie getröstet."

Quelle: Bauer Media Group, InTouch (ots)

Anzeige: