Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Frei.Wild neu an der Spitze der Album-Charts

Frei.Wild neu an der Spitze der Album-Charts

Archivmeldung vom 06.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Frei.Wild (2013), Archivbild
Frei.Wild (2013), Archivbild

Foto: Kingleo92
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Frei.Wild stehen an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Album "Still II" der Deutschrock-Band stieg direkt auf den ersten Platz der Hitliste ein, gefolgt von "The Christmas Present" des britischen Sängers Robbie Williams. Auf dem dritten Platz befindet sich "1000 Jahre EAV Live - Der Abschied" der österreichischen Pop-Rock-Band Erste Allgemeine Verunsicherung (EAV), deren Album ebenfalls neu in die Hitliste einstieg.

In den Single-Charts steht "Der Bratan bleibt der Gleiche" des Berliner Rappers Capital Bra neu an der Spitze, gefolgt von "Dance Monkey" der australischen Singer-Songwriterin Tones and I, deren Single gegenüber der Vorwoche einen Platz einbüßen musste. Auf dem dritten Rang befindet sich "Roller" des deutschen Rappers Apache 207, das ebenfalls einen Rang abrutschte.

Die offiziellen deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte umzug in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige