Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien "Kleine Intifada" - Schriftsteller Atef Abu Saif zu aktuellen Auseinandersetzungen zwischen Israelis und Palästinensern

"Kleine Intifada" - Schriftsteller Atef Abu Saif zu aktuellen Auseinandersetzungen zwischen Israelis und Palästinensern

Archivmeldung vom 13.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Westjordanland und Gazastreifen in Israel
Westjordanland und Gazastreifen in Israel

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ein Jahr nach dem jüngsten Krieg in Gaza im Sommer 2014 sieht der an der Universität Gaza unterrichtende Journalist und Schriftsteller Atef Abu Saif die palästinensische Einheitsregierung vor dem Zerfall.

Im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe) sagt Saif eine weitere Eskalation der Situation in Jerusalem voraus, solange sich Fatah und Hamas nicht auf ein gemeinsames Vorgehen im Konflikt mit Israel einigen können. Es sei noch zu früh, von einer dritten Intifada zu sprechen, aber "es gibt Parallelen zu den beiden vorangegangenen". Man könne das aktuelle Geschehen als "Haba", als "kleine Intifada", bezeichnen. Gegenüber "neues deutschland" beschreibt der Schriftsteller des Weiteren, wie sich seine Arbeit als Autor während des Krieges verändert hat, wie die Drohne zum Alltag in Gaza dazugehört und dass man Hoffnung braucht, um in Kriegszeiten zu überleben. Denn: "Während des Krieges ist das Einzige, an dem man sich festhalten kann, der Tag nach dem Krieg. Der Moment, an dem du an das Danach denkst, ist der Moment, in dem du Hoffnung hast."

Quelle: neues deutschland (ots)

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte besen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen