Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Diagnose: Platz eins der Single-Charts

Diagnose: Platz eins der Single-Charts

Archivmeldung vom 16.10.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.10.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Diese Diagnose hört jeder Musiker gern: Als Neueinsteiger Platz eins der Single-Charts. Genau dieses Kunststück gelingt den Ärzten mit ihrem neuen Song "Junge". Nach "Ein Schwein namens Mann" (1998) und "Unrockbar" (2003) ist es die dritte Topplatzierung für die Punkrocker.

Insgesamt war das Trio bis jetzt 301 Wochen im Single-Ranking vertreten. Wie media control bekannt gibt, löst die Berliner Formation Rihanna ("Don´t Stop The Music") an der Spitze der Top 100 ab. Sie fällt auf den zweiten Rang.

Als Schauspieler machte Jimi Blue Ochsenknecht ("Die wilden Kerle") die Leinwand unsicher. Jetzt hat der 16-jährige Sohn von Uwe Ochsenknecht sein erstes Lied aufgenommen: "I´m Lovin´... (L.R.H.P.)" steigt auf Position fünf ein.

Wieder dabei ist Dave Gahan. "Kingdom" stand als Download-Only bereits im September 2007 in den Charts. Nach Veröffentlichung des Titels auf CD zieht er wieder auf Rang zehn in der Hitliste ein.

"Inconsolable" heißt die neue Single der Backstreet Boys. Zum Einstieg springt Platz 17 heraus. Für die US-Boyband ist es der zwanzigste Titel in den Charts.

Einen großen Sprung nach vorne machen die Newcomer Plain White T´s. "Hey There Delilah" verbessert sich von der Elf auf die Drei.

In den Album-Charts schafft Mario Barth Außergewöhnliches: Als Wiedereinsteiger landet er auf Position eins. "Männer sind primitiv, aber glücklich" war erstmals im November 2006 platziert und fiel nach 31 Wochen aus dem Ranking. Jetzt feiert der Comedian seine Rückkehr auf Rang eins.

Beste Neueinsteigerin ist Melissa Etheridge: "The Awakening" steht auf 18.

Die Nummer eins der Vorwoche, "Dark Passion Play" von Nightwish, rutscht auf Position fünf. Katie Melua verteidigt mit "Pictures" Rang zwei. James Blunt ("All The Lost Souls") klettert von vier auf drei.

Quelle: Pressemitteilung Media Control GfK International GmbH


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte amme in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige