Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Schauspieler Sebastian Koch mochte früher keine Actionfilme

Schauspieler Sebastian Koch mochte früher keine Actionfilme

Archivmeldung vom 16.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Sebastian Koch
Sebastian Koch

Foto: Till Brönner
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Schauspieler Sebastian Koch, bekannt durch den Film "Das Leben der Anderen", ist früher nie ein Fan von Actionfilmen gewesen. "Auf die hab ich mit der Arroganz des jungen Bühnenschauspielers herabgesehen", sagte der 50-Jährige dem Magazin "Grazia".

Seine aktuelle Rolle neben Bruce Willis im Hollywood-Blockbuster "Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben" hat ihm dennoch gefallen. "Räuber und Gendarm spielen zu können ohne Wenn und Aber macht richtig Spaß", so Koch. Ein weiterer Vorteil von Großproduktionen sei das Catering.

"Je besser die Verpflegung, desto entspannter die Laune am Set - auch bei mir. Bei unabhängigen Produktionen wird leider schon mal am Catering gespart, weil das Geld so knapp ist. Keine gute Idee." "Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben" ist ab dem 14. Februar im Kino zu sehen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte suite in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen