Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Coen-Brüder frustriert von Dreharbeiten mit Katzen

Coen-Brüder frustriert von Dreharbeiten mit Katzen

Archivmeldung vom 22.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Javier Bardem and the Coen brothers at the Cannes Film Festival.
Javier Bardem and the Coen brothers at the Cannes Film Festival.

Foto: Georges Biard
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Brüder Joel und Ethan Coen wollen künftig nicht mehr mit Katzen drehen: "Katzen sind zum Kotzen. Jeder Dreh mit einem Tier dauert ewig und ist frustrierend. Nie wieder Katzen für die Coens", sagten sie dem Magazin "Cicero" (Dezemberausgabe).

In ihrem neuen Film "Inside Llewyn Davies" spielt eine Katze namens Ulysses eine entscheidende Rolle. Der Film erzählt von einem erfolglosen Folk-Musiker im New York der 1960er-ahre. Bob Dylan, sagte Joel Coen, "steht als Schatten über dieser Geschichte". Das reale Vorbild habe jedoch der Musiker Dave Van Ronk abgegeben.

"Inside Llewyn Davies" ist der 16. Film der beiden Regisseure und Drehbuchautoren. Er startet in Deutschland am 5. Dezember.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: