Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Mehrheitsverkauf der 'Saarbrücker Zeitung' genehmigt

Mehrheitsverkauf der 'Saarbrücker Zeitung' genehmigt

Archivmeldung vom 27.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo Saarbrücker Zeitung
Logo Saarbrücker Zeitung

Die Rheinische Post Mediengruppe darf von der Gesellschaft für staatsbürgerliche Bildung Saar mbH (GSB) die Mehrheit an der Saarbrücker Zeitungsgruppe übernehmen. Das Bundeskartellamt hat das im September angekündigte Vorhaben jetzt genehmigt, wie ein Sprecher der Behörde dem Medienmagazin 'new business' (www.new-business.de) bestätigte.

Zu der Gruppe gehören neben der 'Saarbrücker Zeitung' auch die Titel 'Trierischer Volksfreund', 'Pfälzischer Merkur' in Zweibrücken und 'Lausitzer Rundschau' in Cottbus sowie eine Mehrheitsbeteiligung an der Saarländischen Wochenblatt Verlagsgesellschaft. Hinzu kommen Aktivitäten auf digitalen Geschäftsfeldern.

Quelle: new business (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte storch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige