Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien US-Autor T.C. Boyle neu in Bestsellerliste

US-Autor T.C. Boyle neu in Bestsellerliste

Archivmeldung vom 09.02.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.02.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Cover „Hart auf hart“ von T.C. Boyle
Cover „Hart auf hart“ von T.C. Boyle

Der amerikanische Schriftsteller T.C. Boyle widmet sich den großen Themen unserer Zeit: Freiheit, Globalisierung, Staatsgewalt. In seinem neuen Roman geht es „Hart auf hart“ zu. Ein paranoider Schulverweigerer rüstet gegen imaginäre Feinde auf und wird zur tickenden Zeitbombe. Das 400 Seiten starke Werk debütiert auf Rang sechs der deutschen Belletristik-Bestsellerliste, ermittelt von GfK Entertainment.

Fantasy-Expertin Cassandra Clare legt mit „City of Heavenly Fire” den sechsten und finalen Band ihrer „Chroniken der Unterwelt“-Reihe vor. Wird es den Schattenjägern Clary und Jace gelingen, den finsteren Sebastian und seine Dämonen-Armee aufzuhalten? Die Antwort wird an achter Stelle des Hardcover-Rankings verraten.

Michel Houellebecqs „Unterwerfung“ bleibt meistverkaufter Belletristik-Titel. Auch „Kindeswohl“ (Ian McEwan) und „Gregs Tagebuch - Böse Falle!“ (Jeff Kinney) bewegen sich dahinter nicht vom Fleck.

Keine „WikiLeaks“, sondern „Teenie-Leaks“ enthüllt Paul David Bühre auf Platz sieben der Sachbuch-Charts. Der 15-Jährige schildert die Pubertät aus eigener Erfahrung - Elternkonflikte, soziale Netzwerke und erste Liebe inklusive. Das Podium setzt sich aus „Darm mit Charme“ (Giulia Enders), „Der Junge muss an die frische Luft“ (Hape Kerkeling) und „Merci, Udo!“ (Paul Sahner) zusammen.

Quelle: GfK Entertainment

Anzeige: