Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Amerikanische Gesetzgeber erschüttert: US-Medien verlieren Medienkrieg gegen RT

Amerikanische Gesetzgeber erschüttert: US-Medien verlieren Medienkrieg gegen RT

Archivmeldung vom 28.12.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.12.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Übertragungsfahrzeug von RT in Moskau
Übertragungsfahrzeug von RT in Moskau

Foto: Maiakinfo
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die amerikanischen Gesetzgeber sind laut Washington Times von der Tatsache erschüttert, dass RT eine Revolution bei der Informationsverbreitung gelungen ist, während die traditionellen amerikanischen Medien sich in einem Zustand der Stagnation befinden.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet: "Und obwohl Kongressabgeordnete weiterhin zum Kampf gegen die "russische Propaganda" aufriefen, geben sie zu, dass die US-Medien dem russischen Fernsehsender nichts entgegenzusetzen haben, so Washington Times.

"Bemerkenswert sind die komplizierten Medienangriffe, die durch RT im gesamten Raum von Ost- und Zentraleuropa, im Mittleren Osten und in Lateinamerika umgesetzt werden. Und wir bekämpfen das nicht einmal effektiv", zitiert die Zeitung Edward Royce, der im US-Repräsentantenhaus den Bundesstaat Kalifornien vertritt.

Dabei sind die US-Gesetzgeber laut Washington Times vor allem von der Tatsache erschüttert, dass RT eine Revolution in der Informationsverbreitung gelungen ist, während die traditionellen amerikanischen Medien wie "Radio Free Europe" und "Voice of America" größtenteils im Zustand einer Stagnation sind.

Der gleichen Meinung seien auch viele osteuropäische Diplomaten, so der Artikel. "Das ist ein Informationskrieg und wir verlieren ihn", sagte der litauische Außenminister Linas Linkevičius.

Das Mediennetzwerk RT betreibt drei Rund-um-die-Uhr-Nachrichtensender auf Englisch, Arabisch und Spanisch, zwei weitere englischsprachige Sender RT America und RT UK, den Dokumentarsender RTD, die Videoagentur Ruptly sowie zahlreiche Nachrichtenportale auf Englisch, Russisch, Spanisch, Arabisch, Deutsch und Französisch."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fabel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige