Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Dido kämpft noch immer mit Schwangerschaftspfunden

Dido kämpft noch immer mit Schwangerschaftspfunden

Archivmeldung vom 20.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dido performing with Youssou N'Dour in Hyde Park, London.
Dido performing with Youssou N'Dour in Hyde Park, London.

Foto: User:Jay8g
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Sängerin Dido hat auch 19 Monate nach der Geburt ihres Sohnes Stanley noch mit Schwangerschaftspfunden zu kämpfen. "Es ist ein kleiner Kampf, weil ich ja essen muss, um Energie zu haben. Ich war die ganze Zeit hungrig", verriet die 41-Jährige britischen Magazin "Hello!" Es sei ein Mythos, dass man beim Stillen Gewicht verliere. "Aber ich mache mir darüber wenig Sorgen, weil ich mir jetzt viel mehr Gedanken darüber mache, wie ich eine gute Mutter sein kann."

Während ihrer Schwangerschaft arbeitete Dido an ihrem neuen Album "Girl Who Got Away". Dazu sagte die Sängerin: "Normalerweise bin ich im Studio alleine. Es war schön, Stan beim Singen zu spüren, wenn er trat oder sich bewegte." Dido nahm sich nach der Geburt eine Auszeit und beendete ihr Album Ende 2012.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte warnte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige