Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Alexandra Maria Lara beklagt Kino-Krise

Alexandra Maria Lara beklagt Kino-Krise

Archivmeldung vom 15.06.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.06.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Alexandra Maria Lara, Archivbild
Alexandra Maria Lara, Archivbild

Bild: Eigenes Werk /OTT

Schauspielerin Alexandra Maria Lara sieht das Kino in Deutschland aktuell in einer Krise. "Wir müssen schaffen, unser Publikum zurückzugewinnen", sagte sie dem Magazin "Stern". Sonst werde das Kino als Kunstform verschwinden. Seit April ist Lara Präsidentin der Deutschen Filmakademie, die am 24. Juni die "Lolas" verleiht, die als die renommierteste Auszeichnung für den deutschen Film gelten.

Die Frage, ob Preise bei ihrer Karriere geholfen hätten, verneinte Lara. Neue Türen hätten sich eher durch ihre Arbeit geöffnet, vor allem seit dem internationalen Erfolg von "Der Untergang" von 2004. Lara spielt darin die Sekretärin von Adolf Hitler. Trotzdem seien Preise ein wichtiger Moment der Anerkennung. "Und gar keine Preise zu verleihen, wäre auch freudlos", so Lara.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte chemie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige