Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Schätzing begrüßt Alternativ-Literaturnobelpreis für Condé

Schätzing begrüßt Alternativ-Literaturnobelpreis für Condé

Archivmeldung vom 12.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Frank Schätzing, 2015
Frank Schätzing, 2015

Foto: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Bestsellerautor Frank Schätzing ("Der Schwarm") begrüßt die Vergabe eines alternativen Literaturnobelpreises an die karibische Autorin Marye Condé. Das sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Der Literaturnobelpreis wird in diesem Jahr infolge eines Skandals um sexuelle Belästigung und Korruption rund um die Schwedische Akademie nicht verliehen. Stattdessen hatten mehr als 100 schwedische Wissenschaftler und Autoren die Neue Akademie gegründet.

Bibliothekare haben eine Nominiertenliste erstellt, aus denen Leser ihre Favoriten auswählten, aus denen wiederum eine Jury die Gewinnerin kürte. Das dreistufige Auswahlverfahren der Neuen Akademie könnte laut Schätzing auch ein Vorbild für die Schwedische Akademie sein. Dem RND sagte der Autor: "Ich halte den alternativen Literaturnobelpreis für eine sehr gute Sache. Andere Standpunkte finde ich grundsätzlich bereichernd. Und so kann dieser Preis auch ein Vorbild für die Schwedische Akademie sein, die durch alte Strukturen zu sehr eingeengt ist." Mit der Auszeichnung von Condé wird ihm zufolge der Wert der Menschenrechte betont, das sei gerade "in unseren neoliberalen Zeiten" wichtig.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte belem in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige