Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Kurt Krömer nimmt Abschied vom Fernsehen

Kurt Krömer nimmt Abschied vom Fernsehen

Archivmeldung vom 13.12.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.12.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Kurt Krömer bei der Grimme-Preis-Verleihung, 2011
Kurt Krömer bei der Grimme-Preis-Verleihung, 2011

Foto: JCS
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Kult-Komiker und Grimme-Preisträger Kurt Krömer nimmt Abschied vom Fernsehen. "Ich habe mich dazu entschlossen, ab 2015 meinen künstlerischen Schwerpunkt ausschließlich auf die Bühne zu verlagern", schrieb der 40-Jährige am Freitag an den Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb).

Kurt Krömer entwickelte nach der "Kurt Krömer Show" mit dem rbb die Sendung "Bei Krömers", für die er 2006 den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Comedy erhielt. Mit "Krömer - Die Internationale Show" wechselte der Komiker ins "Erste", wo er zuletzt mit drei Staffeln der "Krömer Late Night Show" Erfolg hatte. Claudia Nothelle: "Kurt Krömer ist von der Berliner Lokalgröße zum bundesweit gefeierten Star aufgestiegen. Wir sind glücklich, diesen Weg gemeinsam mit ihm gegangen zu sein, mit dem Grimme-Preis 2011 für seine Fernsehshow als besonderem Höhepunkt. Er hat unser Programm und die gesamte deutsche TV-Unterhaltungsszene nachhaltig bereichert. Er kann polarisieren und nicht zuletzt damit unsere Zuschauerinnen und Zuschauer mehr als zehn Jahre lang blendend unterhalten. Seine Fans in den Sälen und Hallen in der Republik dürfen sich darauf auch in Zukunft freuen, wir wünschen Kurt Krömer Glück und sagen: Mach's jut, Nachbar!"

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: