Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Jenny Elvers: "Ich will nochmal Mama werden"

Jenny Elvers: "Ich will nochmal Mama werden"

Archivmeldung vom 19.04.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.04.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Jenny Elvers (2013)
Jenny Elvers (2013)

Foto: Michael Schilling
Lizenz: CC BY 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Kurz vor ihrem 46. Geburtstag macht TV-Sternchen Jenny Elvers ein überraschendes Geständnis: "Ich hätte gerne weitere Kinder gehabt - und habe diesen Wunsch auch noch nicht vollends aufgegeben." Exklusiv in Closer spricht sie über ihren Kinderwunsch und das Älterwerden.

"Ich bin mit Leib und Seele Mama, und mein Sohn zeigt mir auch immer, dass ich diese Rolle immer gut ausgefüllt habe. Mit seinem Erwachsenwerden ändert sich alles. Und da frage ich mich schon: Hätte ich doch noch mehr Kinder bekommen sollen?", offenbart Jenny Elvers. Die Schauspielerin und Moderation hegt nach wie vor einen Kinderwunsch, ist sich aber auch über die Schwierigkeiten bewusst: "Klar ist das in meinem Alter eine gewisse Grundsatzdebatte. Das muss man sich gut überlegen und auch mit Ärzten absprechen. Nebenbei spielt das Schicksal natürlich auch eine wichtige Rolle. Meine Uhr tickt." Sie ist jedoch auch bereit, auf andere Alternativen zurückzugreifen: "Ein Baby muss ja nicht unbedingt aus meinem Bauch rauskrabbeln. Es geht mir nicht direkt um die Schwangerschaft an sich. Vielleicht kann ja auch der Mann ein Kind mit in die Beziehung bringen. Oder man setzt sich mich dem Thema Adoption auseinander. Da ist vieles vorstellbar."

Eben dieser Mann fehlt aber bisher noch in Jenny Elvers' Leben. Die Schauspielerin ist aktuell Single, trennte sich erst vor einem Jahr von ihrem langjährigen Lebensgefährten Steffen von der Beeck. "Ja, stimmt. Den Mann zu eventuellen Plänen gibt es da noch nicht. Da bin ich im Moment offen für Angebote", sagt Jenny und lacht.

Quelle: Bauer Media Group, Closer (ots)

Anzeige: