Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien 35 Jahre Teletext von ARD und ZDF

35 Jahre Teletext von ARD und ZDF

Archivmeldung vom 30.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/ZDF"
Bild: "obs/ZDF"

ARD Text und ZDFtext feiern am 1. Juni 2015 ihren 35. Geburtstag. Die beiden programmbegleitenden Infodienste von ARD und ZDF sind auch zum Jubiläum weiterhin souveräne Marktführer. Mit Marktanteilen von 21,1 und 19,3 Prozent in den ersten vier Monaten des aktuellen Jahres liegen ARD Text und ZDFtext erneut klar vorne.

Im Jahr 2014 haben im Durchschnitt pro Tag 11,68 Millionen Zuschauer den Teletext aufgerufen. Mit einem Marktanteil von 38,3 Prozent (ARD Text: 19,8 Prozent, ZDFtext: 18,4 Prozent) erreichten die beiden öffentlich-rechtlichen Sender im vergangenen Jahr wieder Spitzenwerte und festigten ihren Stand als Massenmedium mit hoher Reichweite. Mit den Teletexten der Dritten Programme der ARD, den Digitalkanälen von ARD und ZDF, sowie den Gemeinschaftsprogrammen 3sat, ARTE, Phoenix und KiKA erreichten ARD und ZDF einen Marktanteil von 62,3 Prozent.

ZDFtext hat in den Monaten Januar bis April 2015 einen Marktanteil von 19,3 Prozent erzielt (3,74 Millionen Nutzer pro Tag). Im vergangenen Jahr belegte das Angebot mit einem Marktanteil von 18,4 Prozent zum fünften Mal in Folge den zweiten Platz und konnte dabei sein Ergebnis um 2,7 Prozentpunkte steigern. In der Prime Time von 19 Uhr bis 23 Uhr erreichte der ZDFtext mit 19,8 Prozent Marktanteil knapp ein Fünftel aller Teletext-Nutzer. Das Angebot aus Nachrichten, Wetter, Sport, Programm, Service, Börse, Promi-News und Porträts erfreut sich trotz Konkurrenz durch das Internet und durch mobile Medien wie Tablets und Smartphones größter Beliebtheit.

Am 1. Juni 1980 ging der Vorläufer der heutigen Teletexte von ARD und ZDF als gemeinsamer Testbetrieb auf Sendung. Zum Start waren etwa 70 000 Haushalte mit teletextfähigen Fernsehgeräten ausgestattet. 35 Jahre später können nahezu alle Haushalte den Zusatzdienst empfangen, der mit dem Fernsehsignal gesendet wird. Der Regelbetrieb des gemeinsamen ARD/ZDF-Videotextes begann 1990, als auch die privaten Fernsehsender mit eigenen Teletext-Angeboten auf den Markt kamen. Seit dem Jahr 2000 gehen ARD und ZDF mit eigenen Teletexten getrennte Wege - allerdings ebenso erfolgreich wie in den ersten 20 Jahren.

Zu den meistgenutzten Seiten im ZDFtext gehören neben der Startseite 100 vor allem die Seiten aus dem Sportbereich (Bundesliga, wichtigste Sportmeldung und Übersicht), die Informationen zum Fernsehprogramm und die aktuellste Meldung der Nachrichten auf Seite 120.

Neben dem ZDFtext verantwortet die ZDFtext-Redaktion den ZDFneo-Text und den ZDFinfo-Text (ab 1. Juni 2015). Zudem liefert sie 3sat-Text und Phoenix-Text Inhalte zu. Seit Anfang des Jahres sendet der ZDFtext einmal monatlich die gesammelten Zitate des Tages (Seite 550) als Newsletter, für den man sich auf der Homepage des ZDF kostenfrei anmelden kann (Infos dazu auf Seite 597). Für das Jahr 2015 ist ein responsives Internetangebot auf HTML5-Basis geplant, das es möglich macht, den ZDFtext auf allen gängigen Browsern, Tablets und Smartphones barrierefrei zu empfangen.

Quelle: ZDF (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mauken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige